19. April 2018

Das ARIAS-STREICHTRIO in Nürnberg

Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento in Es-Dur KV 563

Franz Schubert: Streichtrio in B-Dur D-471

Emmanuel Arias y Luna: Suite de otros Tiempos Op.43

sowie mexikanische Boleros, arrangiert von Arturo Pantaleón und Piazzolla Oblivión arrangiert von Juan José Chuquisengo

 

Arias-Streichtrio: Raúl Teo Arias - Violine, Albert Bachhuber - Viola

Nikolaus Hanjohr-Popa - Violoncello

Ort: Dreieinigkeitskirche, Glockendonstr. 15, 90429 Nürnberg

Beginn 19:30 Uhr - Eintritt 13€

 

 

28. April 2018

Una noche especial de Tango - eine besondere Tangonacht

Tango Sí!

präsentiert traditionelle Tangos, Valses und Milongas in tanzbaren Arrangements. Nach mehreren Aufenthalten in Argentinien und Unterricht bei namhaften Tangomusikern interpretiert  Tango Sí!  den argentinischen Tango mit den ihm eigenen spieltechnischen Besonderheiten authentisch, stilsicher und mitreißend.

 

Die Musikerinnen und Musiker des Quartettes spielten bereits viele Jahre in verschiedenen Tangoformationen und fanden sich 2010 in Stuttgart zusammen. Ihre unterschiedlichen Erfahrungen vereinigen sich nun bei Tango Sí! und führen zu einem Klangerlebnis voll Kraft und Leidenschaft.

Violine:                Christiane Holzenbecher

Bandoneon:        Karin Eckstein

Piano:                   Sarah Umiger

Kontrabass:          Florian Bony

 

DJane Claudia mit Tandas und Cortinas. Empanadas, argentinischer Wein

 

südpunkt, Saal - 21 Uhr - Eintritt 18€

5. Mai 2018

Yiddish-Latino: Eine besondere Reise nach Lateinamerika mit der Global Shtetl Band

Die "Könige des Latino-Klezmer" schrieb das Klezmerfestival in Fürth:

 

Grenzen überschreiten und gleichzeitig tief verwurzelt sein, das macht die Musik global shtetl band zu einer eigenständigen Stimme in der Musikszene. Sie verbindet mühelos musikalische Traditionen vom Schwarzen Meer bis Kolumbien, mit Umwegen über Polen, New York und Kuba.

An diesem besonderen Abend laden sie ein zu einer Reise nach Lateinamerika, zum mexikanischen Bolero, kubanischen Son, zur kolumbianischen Cumbia, zum argentinischen Tango. All dies verweben sie mit Liedern und Geschichten vom jüdischen Leben, vom Reisen und vom Exil, von der Liebe und der Suche nach der Heimat.

 

mit: Markus Milian Müller - Gesang, Bass

       Bartek Stanczyk - Akkordeon, Gesang

       Daniel Piccon - Perkussion, Gesang

und Gustavo Mendoza - Flöte, Gesang

 

südpunkt Saal E.17 Beginn 20:00 Uhr - Eintritt 18€